Blutegel-Therapie

Blutegelbehandlung

Was macht der Blutegel?

Der Egel hilft mit seinem Biss. Im Verlauf des Saugvorgangs gibt der Egel eine Anzahl von Substanzen ab, die den Heilungsprozess positiv beeinflussen können. Der Egel fällt von selbst ab, wenn er seine Arbeit verrichtet hat. In der Folge kommt es zu einer Nachblutung, die erwünscht ist und eine reinigende, ausleitende Wirkung hat. Er ist ein von der Natur gegebenes Arzneimittel.

Die abgegebenen Substanzen sollen den Heilungsprozess anstoßen.

 

 

 

 

Für welche Tiere ist die Blutegeltherapie geeignet?

Hunde • Katzen • Pferde

 

 

Anwendungsgebiete

Anwender und Patientenbesitzer berichten über positive Effekte nach Anwendung der Methodik bei folgenden Beispielen:

 

• Arthrose / Arthritis • Narben • schlecht heilende Wunden • Ekzeme, Mauke • Hufkrankheiten • Lähmungen • Verletzungen • Degenerative Prozesse • Sehnenschäden • Sehnenscheidenentzündungen • Gelenksgallen